eCH-0212 Mutationsmeldungen UPI an Dritte

Version 1, Status Genehmigt, Publiziert am 11.09.2018

Die Zentrale Ausgleichsstelle (ZAS) ist zuständig für die Vergabe und Verwaltung der 13-stellingen Versichertennummer der AHV (AHVN13). Zu diesem Zweck betreibt die ZAS eine Personendatenbank namens „UPI“, die zusätzlich zur AHVN13 auch die demographischen Attribute der Personen speichert. Der eCH-0212 Schnittstellenstandard beschreibt einen Broadcast der Mutationen in UPI an Dritte, den die ZAS an alle Kunden sendet, die sich abonniert haben. Die behandelten Mutationen sind diejenigen, die den Status der AHVN13 oder die demographischen Attribute einer Person in UPI ändern. Der Broadcast der Mutationen des Status eines sektoriellen Personenidentifikators ist nicht Bestandteil dieses Standards, er wird auf Basis des eCH-0215 Schnittstellenstandards durchgeführt.

RFCs (Request of Changes)

Kategorie

Standard

Fachgruppen

Meldewesen

Themenbereiche

  • Unternehmen