Anwendungsfälle

Schweizweit vollständiges Gebäudeverzeichnis

2020 wird die Schweiz erstmalig über ein amtliches Verzeichnis der Gebäudeadressen verfügen. Gegenwärtig veröffentlichen, verwenden bzw. vermarkten Marktteilnehmer Adressen, ohne dass die Schweiz über ein grundlegendes nationales Bezugssystem verfügt.

Digitalisierung dank Standards

Der Digitalisierungsgrad der Daten und des Informationsflusses zwischen Organisationseinheiten nimmt Jahr für Jahr zu. Dies gilt insbesondere auch in der Öffentlichen Verwaltung. Eine Folge davon ist, dass Geschäftsverwaltungs-Prozesse überarbeitet und komplett auf papierlos umgestellt werden. Damit verschiedene Softwareanwendungen miteinander kommunizieren können, sind aber Standards notwendig.

eUmzug

eUmzug, die elektronische Umzugsmeldung, ermöglicht in einem Schritt die Meldung von Weg- und Zuzug, online und zeitungebunden. Für den Datenaustausch setzt man in diesem Fall auf bewährte Mittel: die Plattform „sedex“ des Bundesamtes für Statistik. Für die Meldungen wurde ein neuer Standard definiert, eCH-0194: Schnittstellenstandard eUmzugCH. Und für die Übermittlung der Meldung zwischen den betroffenen Einwohnerkontrollen, wurde auf den bewährten Standard eCH-0093: Prozess Wegzug Zuzug gesetzt.

eCH-BPM - E-Government Schweiz

eCH-BPM (www.ech-bpm.ch) ist die Prozessplattform für E-Government Schweiz. In der integrierten Prozessbibliothek sind diverse Verwaltungsabläufe von Schweizer Gemeinden und Bundesstellen kostenlos abrufbar und nutzbar. Dies unterstützt Gemeinden, Kantone sowie Verwaltungsstellen des Bundes bedarfsorientiert beim Aufbau des Prozessmanagements und ermöglicht einen offenen Erfahrungs- und Wissensaustausch.